"Wenn die Wellen über mir zusammenschlagen, tauche ich hinab um Perlen zu finden." Mascha Kaleko
"Wenn die Wellen über mir zusammenschlagen, tauche ich hinab um Perlen zu finden."Mascha Kaleko

Systemische Aufstellungen

Immer wenn wir mit Menschen zusammen sind, befinden wir uns in einem System, einem Beziehungs-System. 

 

Jedes System ist bestimmten natürlichen Gesetzmäßigkeiten unterworfen, gleich ob es sich um die Familie der Herkunft, die Partnerbeziehung, die Situation am Arbeitsplatz oder den Freundeskreis handelt.

 

Eine Gesetzmäßigkeit ist beispielsweise, dass es immer Ältere und auch Jüngere gibt: in der Familie sind das Eltern und Geschwister, im Arbeitsbereich ein Chef oder langjähriger Kollege oder eben ein Kollege, der nach einem selbst ins System kam. Schon dies gestaltet die Beziehung zu den Menschen und hat Bedeutung. Und so gibt es noch unzählige weitere Gesetzmäßigkeiten, die ihre Wirkung haben.

 

Manche Konflikte, Schwierigkeiten oder auch körperlichen Symptome sind Ausdruck einer systemischen Verstrickung oder des  unbewussten Versuchs, etwas aufzudecken. Aus tiefer Verbundenheit versuchen Kinder oft, durch ihr Verhalten oder ihr Schicksal einen Ausgleich herzustellen, wollen vielleicht Ausgeschlossenen, Vergessenen wieder einen Platz geben im Familiensystem, im Versuch, das System "ganz" werden zu lassen.

 

Auch innere Glaubenssätze wie z.B. "Ich bin es nicht wert..." oder "Ist ja klar, das kann ich nicht, meine Schwester kann das alles ..." wirken stark behindernd auf das eigene Leben und können erkennbar werden in einer Aufstellung. Auch, zu wem dieser Satz eigentlich gehört. Danach kann das eigene Leben freier und ohne diese Fessel gelebt werden, es kann zurückgelassen werden, was nicht zum eigenen Schicksal gehört.

 

Eine Aufstellung kann in der therapeutischen Zweier-Sitzung stattfinden oder in einer Gruppensituation. Im Zweier-Setting wählt der Klient nach dem Vorgespräch in meiner Praxis farbige Moosgummi-Platten oder Figuren aus, um sie in Beziehung zueinander zu stellen bzw. zu legen. Aus dieser Konstellation werden Schlüsse und Erkenntnisse möglich und Veränderungen können vorgenommen werden.

 

Bei der Arbeit mit auf dem Boden ausgelegten Platten besteht für den Klienten die beeindruckende Möglichkeit, sich "in die Schuhe" eines anderen zu stellen, erstaunliche Wahrnehmungen auf der Position eines anderen Menschen zu machen.

 

In einer Gruppe wählt der Klient nach dem Vorgespräch Stellvertreter für die Personen aus, die benötigt werden, und positioniert sie nach seinem inneren Empfinden. Durch ihre Stellung zueinander und durch die Bewegung, die eventuell entsteht, können die Stellvertreter (die gänzlich unbekannt sein dürfen und nichts wissen müssen) mit großer Genauigkeit Verhaltensweisen, Gefühle und körperliche Symptome der repräsentierten Person wahrnehmen.

 

Das Erkennen und Annehmen ist ein erster Schritt zur heilsamen Lösung. Durch Veränderungen im System und manchmal offenbar werdende Sätze können sich weitreichende Lösungen für den Klienten und sein System ergeben.

 

Für die Stellvertreter, die bereitwillig Personen im System eines anderen Menschen repräsentieren, ist das oft sehr bereichernd. Gänzlich Fremdes kann erfühlt und erlebt werden, die eigene Wahrnehmungswelt kann Erweiterung erfahren und oftmals gibt es auch eigene Bezüge und beinahe "nebenbei" löst sich etwas.

 

Wann ist eine Aufstellung hilfreich?

 

Eine Aufstellung ist hilfreich, wenn Beziehungen immer wieder an denselben Konflikten scheitern oder immer wiederkehrende Muster deutlich werden. So hängt das Gelingen von Liebesbeziehungen oft davon ab, welchen Platz wir der Frau / dem Mann an unserer Seite geben. Es kann geschehen, dass sich neue Partner oder Kinder mit ausgeklammerten oder nicht gewürdigten ehemaligen Partnern identifizieren.

 

Liebe gelingt, wenn Ausgeschlossene ihren Platz erhalten und gewürdigt werden.

 

Eine weitere Indikation sind körperliche Symptome und Krankheiten, die systemischen Bezug haben oder medizinischen Behandlungsmethoden widerstehen.

 

Breite Anwendung finden Aufstellungen als sog. Organisations-Aufstellungen oder Struktur-Aufstellungen im beruflichen Umfeld, zur Analyse und Veränderung schwieriger Arbeitsplatzsituationen und vor großen Entscheidungen. Hierbei ist meine langjährige Erfahrung als Vertriebsbeauftragte von besonderem Nutzen.

 

Mein Angebot

 

Familien-Aufstellungen mache ich meist in Einzelarbeit und gelegentlich (ich sammle dann Klienten mit Anliegen, die eine Gruppen-Aufstellung benötigen) in Gruppen.

Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile:

  • In der Einzelarbeit lassen sich sehr gut besondere Aspekte bzw. Symptome betrachten, vielleicht auch klar definierte Fragestellungen zu einzelnen Familienmitgliedern. Eine Einzelsitzung dauert 60 bis 90 Minuten, es sind etwa drei Termine zu empfehlen, eine Vorbesprechung, die Einzel-Aufstellung und ein Nachgespräch zur Klärung und Vertiefung.
     
  • Eine Gruppe ist hilfreich, wenn über Generationen zurückliegende Themen anstehen.
Sie können mich für weitere Informationen gerne anrufen und die Eignung einer Aufstellung für Ihre spezielle Fragestellung sondieren. 

Anja Rathfelder

Praxis für Psychotherapie & Coaching
Nelkenweg 36
63128 Dietzenbach

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 6074 6933967 +49 6074 6933967

oder nutzen Sie meine Email-Adresse.

 

Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Angaben und Widerspruchsrechte: s. Datenschutzerklärung im Impressum

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anja Rathfelder